Shadow of mine Ena Elaine

 "Mona"

Pedigree

DOB 01.10.2014 - 10:02 Uhr - 487g

CEA/PRA/Kat. frei 24.11.15
CEA / TNS / NCL / IGS clear by DNA
Glaukom frei 27.12.2016
HD: A - ED frei
MDR1 - Testergebnis +/+

genetisch trägt Mona
chocolate and blue
 



                                                                                                   

Heute, am 02.November 2017 hat unsere Mona 6 wundervolle Welpen geboren. Wir freuen uns auf die bevorstehende Welpenzeit. Schon jetzt, am ersten Tag, hat Mona die "Mama-Qualitäten gezeigt, die sie zweifelsohne von ihrer Mutter geebert hat. Sie kümmert sich vorbildlich um ihre Zwerge und umsorgt sie als wenn sie nie etwas anderes getan hätte.

Aus der kleinen Maus ist eine wunderschöne Hündin geworden. OK, an der Erziehung müssen wir noch etwas "feilen" aber schon jetzt steht fest, das Mona "mit dem Kopf" arbeiten will. Im Agility ist sie superschnell wenn es darum geht eine neue Übung oder Drehung zu lernen.
Allerdings ist sie auch ein echter Clown und hat ständig irgendwelche Flausen im Kopf. Wie wir beim G-Wurf mit unserer Joy feststellen durften hat sie einen tollen Wesenszug von Ihrer Mutter geerbt. Sie ist sie eine echte "Mama-Hündin". Will sagen: Wo Welpen sind, ist Mona extrem vorsichtig und spielt mit den Zwergen auf eine ganz tolle Weise. Da ist sie kein bisschen wild oder ungestüm, sondern zeigt den Zwergen mit sehr viel Geduld alles das was für kleine Zwerge wichtig ist.

 


 

Mona, so haben wir die kleine "Shadow of mine Ena Elaine" umbenannt wohnt seit ihrer Geburt am 01. Oktober 2015 bei uns.
Wollten wir doch gern eine Hündin aus dem letzten Wurf unserer Aimy behalten, damit die Zucht und auch die Linie unserer großen Hündin weiter bestehen bleiben kann.

 Mona mit 6 Wochen...

 

Wie für alle unsere Hunde ist es das primäre Ziel dieses quirlige Wesen langsam groß werden zu lassen. Wir beginnen nicht vor dem 12 Monat mit der richtigen Ausbildung. In der ersten Zeit muss sie nur "groß" werden. Sitz, Platz und Bleib lernt sie "nebenbei".

So wie sie sich jetzt mit 7,5 Monaten zeigt, wird auch sie sicherlich eine lebendige Sportart bevorzugen. Ob es in Richtung Agility, Treib- oder Flyball geht wissen wir noch nicht zu sagen. Wohl aber, dass dieser rote Wirbel (der von unserer Trainerin Judith liebevoll "Pipilotta Viktualia Ebrahims Tochter Langstrumpf" genannt wird) mit mächtig viel Speed unterwegs ist. Schon jetzt schlägt sie im Rennen unsere erwachsenen Hunde um Längen. Auch das "Hakenschlagen" beherrscht sie schon fast perfekt. Wenn sie später einmal in die richtigen Bahnen gelenkt wird bekommt sie sicherlich den Beinamen "Rennsemmel".
 

Inzwischen ist aus dem kleinen Fellknäuel ein hübsches Hundemädchen geworden, dass sich sehr gut in die Gruppe eingefügt hat.



Mona mit unseren 3 "Großen". Ein echtes Dreamteam!!
 

Mona hat sich, ebenso wie unsere 3 großen Hunde, als 100% Campingtauglich erwiesen. Schon bei unserer ersten Ausfahrt mit dem Wohnwagen ging es über die Ostertage ins nasskalte Sauerland. Trotz Regen und Kälte hat sie tapfer durchgehalten und war mit ihren damals 4,5 Monaten rundum glücklich wenn wir am Abend trockengerubbelt und warm in der gemütlichen Sitzgruppe im Wohnwagen gekuschelt haben. Morgens dann hat sie wieder Gas gegeben und viele neue Leute und Hunde kennengelernt. Mit ihrer fröhlichen Art konnte sie schon von Klein an die Leute um die Kralle wickeln.
Inzwischen sind wir noch 2 mal mit dem Wohnwagen unterwegs, so hat sie bei einem Wochenendausflug zum Falkensteinsee einfach so mal probiert wie denn das Schwimmen mit Mama Aimy funktioniert. Mona hat vor nichts und niemandem Angst und wagt sich auch in unbekannte Situationen vor. Jedoch nicht ohne Respekt vor dem Gegenüber. So zeigt auch sie ganz deutlich was oder wen sie mag und was oder wen nicht.
Die letzte Reise liegt nun gerade eine Woche zurück. Wir waren in "kompletter Besetzung" mit unserem neuen Wohnwagen für 10 Tage in den Harz gefahren. Hier war es aber nicht nur Urlaub, weil Frauchen und Herrchen hier ein großes Fest zu organisieren hatten. So kam es, dass unsere Hunde zeitweilig auch mal an der Leine liegen bleiben mussten während wir ausser Sichtweite waren. Auch hier hat Mona sich ganz schnell abgegeuckt wie die großen Hunde sich verhalten und sich ebenfalls ganz lieb auf die Decken gelegt und gewartet bis wir wieder zurück waren.

 

 
Mona im August 2016. Wir finden, es ist eine bildhübsche Hündin.

 

Demnächst berichten wir mehr aus dem Leben der "kleinen Roten"