Tagebuch des K-Wurf

Hier gehts es zu den Videos...

 

 

Gewichtstabelle
 
Datum

Nr. 1

Nr. 2

Nr. 3

Nr. 4

Nr. 5

Nr. 6

Hündin
Black/White

Rüde
Chocolate/White

Hündin
Black/White

Rüde
Black/White

Rüde
Black/White w.Tan

Rüde
Chocolate/White

Kiss me my magic Lady Kentucky red Cowboy Killing me softly
Miss Madlin
Kingsize Delight Kosmic Key to my Soul Kaptain Kirk
11. Juni 24 756g 940g 736g 888g 884g 928g
10. Juni 24 704g 876g 689g 852g 854g 880g
09. Juni 24 668g 834g 650g 794g 750g 804g
08. Juni 24 626g 780g 620g 752g 670g 770g
07. Juni 24 564g 772g 617g 690g 614g 732g
06. Juni 24 538g 708g 534g 638g 566g 702g
05. Juni 24 484g 646g 484g 566g 508g 628g
04. Juni 24 424g 552g 420g 502g 438g 524g
03. Juni 24 368g 488g 372g 428g 382g 454g
02. Juni 24 322g 428g 332g 388g 348g 412g
01. Juni 24 304g 409g 304g 378g 319g 366g

* das Icon ist das Zeichen, dass das Geburtsgewicht verdoppelt wurde.


 

10.06.2024

So gerade noch...

heute ist das nächste Video fertig geworden. Es war schon spät, aber trotzdem ist es gelungen unsere Hauptdarsteller:innen auch einzeln zu filmen. Das Ganze haben wir dann wieder in ein kurzweiliges Videoformat gepackt und stellen es unseren aufmerksamen Lesern vor.
Hier geht es zum Film...

09.06.2024

Endlich wieder...

ein Nachtrag. Zunächst können wir melden, dass die Zwerge wachsen wie frische Hefe. Heute haben auch die letzten Zwerge die Auszeichnung "heiliger Mehlsack" bekommen. Alle Miniterroristen haben ihr Geburtsgewicht verdoppelt. So sind wir mit der Entwicklung der Kleinen, die schon langsam wie richtige Hunde aussehen, mehr als zufrieden. Kiwi's Milchbar ist stets sehr gut gefüllt, so dass es reichlich von dem Lebensaft (Milch) der ersten Tage gibt. Heute früh beim täglichen Säubern der Wurfbox ist uns ein Schnappschuss gelungen, der deutlich zeigt wie schnell die Zwerge gewachsen sind.

 

Das Bild ist entstanden weil wir die Zerge bei der Boxenreinigung kurzerhand in eine Wanne legen damit die Box frei ist. Noch geht das mit der Wanne ganz gut. Aber schon bald wird der Platz nicht mehr reichen. Nun  sagen viele: "Dann nehmt doch 2 Wannen." Aber das wäre ja zu einfach. In der nächsten Woche werden die Zwerge "flügge", d.h. sie klettern dann schon übereinander und auch aus der Wanne heraus. Dann wird es für uns spannend... Flöhe hüten ist dann wesentlich einfacher... 😂
Bisher macht Mama Kiwi den Löwenteil der Arbeit, aber dann sind auch wir gefragt. Dann ist es nicht mehr nur die Wurfbox die sauber gemacht werden will. Zuerst kommt der Bereich vor der Wurfbox dazu, später dann ein weiterer Teil des Wohnzimmers mitsamt der Terrasse und dem "Welpengarten". Aber dazu später mehr...

07.06.2024

Auch heute nur kurz...

da wir auch heute nicht wirklich zur Homepage-Pflege gekommen sind, muss es nochmals reichen wenn wir nur die Gewichte eintragen. Aber wir können auch erwähnen, dass die Gewichtstabelle ein nuees Icon bekommen hat. Wir haben heute den "heilgen Mehlsack" an 2 unserer Miniterroristen vergeben können. Genauer geht es darum, dass die ersten Welpen ihr Geburtsgewicht verdoppelt haben.
Na, wenn das nicht einen Mehlsack wert ist.... Liebe Grüße an alle Lesenden dieser Zeilen.

 

06.06.2024

Auweia...

das gab aber Schimpfe. Da habe ich gestern doch nichts in Tagebuch geschrieben... Schon wurden Rufe laut ob etwas passiert sei. Ich kann nur sagen: "Mea Culpa" tut mir leid.
Bei aller Sorge um die Miniterroristen standen auch unsere großen Hunde im Rampenlicht. Mona musste zum Check-Up zu unserer Tierärztin, und so ganz nebenbei stand noch etwas Arbeit an. So ist es einfach passiert, dass unser Tagebuch ohne Eintrag blieb... Dafür können wir berichten, dass alle Zwerginnen und Zwerge super gut zunehmen. Regelrecht "exploriert" ist unser "Kaptain Kirk". Er hat sein Geburtsgewicht schon fast verdoppelt. Vielleicht bekommt er morgen schon unsere besondere Auszeichnung. (Den goldenen Mehlsack!!)

04.06.24

Update am Abend...

heute war unsere Zuchtwartin vom Club für britische Hütehunde bei uns und hat unsere 1. Wurfabnahme durchgeführt. Es gab nichts zu beanstanden, alle Vorgaben waren erfüllt, und so konnten die notwendigen Dokumente übergeben und von der Zuchtwartin an die Zuchtbuchstelle übergeben werden. Dort können nun die Ahnentafeln des Sixpack erstellt werden.




 


Guten Morgen...

liebe Lesende unseres Tagebuch. Eine recht ruhige Nacht liegt hinter uns. Nur 2-mal meinte Kiwi "ich müsste mal..." Blase und Darm müssen sich jetzt erst wieder einspielen...
Allerdings merkt das SixPack wenn die große "Wärmflasche" in der Box fehlt. Einige bleiben ruhig liegen und warten das Mama wiederkommt, andere geben durch laute Quiek- und Grummeltöne ihren Unmut bekannt. Andererseits beginnt Kiwi schon wieder mit ihrer eigenen "Interpretation von Kindererziehung". Beim letzten Wurf ist schon aufgefallen, dass Kiwi sich die Auszeit nimmt die sie braucht. Dann geht sie einfach aus der Wurfbox raus und legt sich in ihre eigene Box zum schlafen. Wenn dann nach einigen (oder auf mehreren) Minuten nichts aus der Wurfbox im Wohnzimmer zu hören ist entspannt sie kurz beim "Powernapping". Sobald aber die Rufe aus der Wurfbox lautet werden, und Kiwi meint "Jetzt ist es ernst", dann sprintet sie los um sich wieder liebevoll um die Brut zu kümmern.
Bei keiner unserer anderen Hündinnen haben wir dieses Verhalten bemerken können. Aimy, unsere erste Zuchthündin mussten wir in den ersten Tagen mit der Leine aus der Wurfbox zerren, damit sie sich draussen mal kurz lösen konnte. Auch Pia lies nur widerwillig von ihren damals 8 Zwergen ab. Joy und Mona waren ebenfalls "Boxenhockerinnen" und mussten schon überredet werden auch mals raus zu kommen.
Kiwi hingegen macht das was getan werden muss, und das auch hingebungsvoll und gut. Aber auch keinen Pfotenschlag mehr... Das ist dann wohl ihre "Work-Life-Balance"...

03.06.2024

Update am Abend...

wir haben auch den Tag 3 geschafft. Wir, das sind hier 9 Hunde (OK, zugegeben 3 Große plus ein paar Kurze) und 2 Menschen. Für morgen hat sich schon unsere Zuchtwartin angemeldet. Da mussten wir uns heute extrem sputen. Fenster und Welpen putzen, die großen Hunde frisieren, wir hatten nach Tagen auch mal wieder eine Dusche nötig und frische Klamotten für morgen mussten auch noch gewaschen und gebügelt werden. ... Ähhh, alles Quatsch! Wir mussten nur die Dokumente für die Zuchtbuchstelle zusammen legen. Die größere Aufgabe bestand heute darin ein paar Bilder zusammen zu stellen. Da mein teures Handy für alles taugt, nur nicht für Bilder (Oder ich - Andreas- bin einfach zu blöd um das mit dem Bildern hin zu kriegen...)
Dafür ist noch ein Video fertig geworden. Ein Film sagt eh mehr als 1000 Bilder... Morgen werde ich weiter üben um schöne (klare) Bilder zumachen... Hier geht's erstmal zum Film
 


Montag...

ein Tag wie jeder.... Nein, absolut nicht. Wir haben trotz des recht miesen Wetters hier "Spaß in den Backen". Alle 6 Zwerge sind munter und wohlauf. Sie wuseln zur Mama, suchen ihre Nähe, (und natürlich auch die Milchbar) fallen anschließend satt und zufrieden um und schlafen. Wenn der Akku wieder aufgetankt und die kleinen Wesen wieder wach sind robben sie durch die Wurfbox wie nix gutes. Aber sie kuscheln sich auch schnell aneinander (wir nennen es immer "Haufenbildung" - ist auch eine Bildung) liegen dann über- und untereinander bis sich der Hunger wieder einstellt. Wenn sich dann ein Zwerg auf der Suche nach der Milchbar verirrt und falsch abbiegt wird es laut. Mit heftigen quieken wird kundgetan: "Ich will abgeholt und umsorgt werden, hört mich denn keiner?"
Mama Kiwi ist dann stets bemüht sich sofort um den verlorenen Welpling zu kümmern. Das ist aber manchmal nicht so einfach, besonders wenn schon 5 an der Milchbar hängen... Aber dann sind wir 2-Beiner ja auch noch da. Kurzerhand wird dann das kleine Wesen wieder zur Mutti gebracht. (Nicht ohne noch ganz schnell die eigene Nase in dieses wundervoll duftende Welpenfell zu stecken.) Sie sind noch sooo klein und süüüüß. Da kann man ja gar nicht anders als dahin schmelzen...


Auf dem kleinen Video ist der "brutale Kampf" an der Milchbar gut zu sehen.
Später wird es auch wieder einen kleinen "Film des Tages" geben.

Hier geht's zum Video

02.06.2024

Wir melden uns zurück...

Nach einer (fast) ruhigen Nacht in der wir nur 3-mal die Wurfkiste neu drapiert haben, (Kiwi hat noch etwas nachgeblutet und Mama und das Six-Pack sollen nicht feucht liegen) konnten wir uns ein gesundes Frühstück gönnen. Allen geht es super gut. Die Kleinen quieken, so dass wir uns immer fragen: "Wo kommt das Meerschweinchen her?????"
Die Zwerge haben den Temperaturschock sehr gut überstanden, (aus der warmen Mama mit über 30° Körpertemperatur und jetzt in der nur 24° warmen Wurfbox fühlen sich total warm an und zappeln wild um sich. Dann, wenn sie eine Zitze erwischt haben, saugen sich die Kleinen voll und schlafen meist direkt an der Milchbar wieder ein. Nur mit dem fotofgrafieren klappt es noch nicht ganz so gut. Mama Kiwi passt auf "wie ein Luchs" wohin wir mit den Welpen gehen. Bis zur Waage... OK, das ist erlaubt. Aus der Box herausholen und weiter weg gehen... Nee, ist nicht so gut.
Was aber ging, waren ein paar kleine Schnappschüsse und die ersten Videosequenzen. Die Videos werden gleich noch geschnitten, der Film kommt dann gleich.

Die erste Wiegung hat ebenfalls schon stattgefunden. Alle haben gut zugenommen. Keine/r hat abgenommen. Die Gewichtstabelle haben wir ebenfalls schon eingefügt, so dass in den nächsten Tagen die Zunahmen gut ablesbar sein werden. Auch das erste Video ist fertig. Viel Spaß beim schauen...

 

01.06.2024
 

We Proudly present...

unser langersehntes Six-Pack ist da!! Kiwi hat es super spannend gemacht, in der letzten Nacht hat sie uns gut wachgehalten, und heute am Vormittag unser Bett komplett umgestaltet. Sie hatte allem Anschein nach vorgehabt ihre Zwerge auf unserem Bett im Schlafzimmer zu bekommen. Das entsprach aber ganz und garnicht unseren Vorstellungen. So haben wir es auf den Punkt geschafft Kiwi vor der ersten Geburt in die vorbereitete Wurfbox ins Wohnzimmer zu bugsieren.
Hier haben wir dann gemeinsam mit ihr den Nachmittag verbracht und bei den Geburten geholfen. (Wir können nicht anders und unterstützen unsere Mädels bei den Geburten.) So wissen wir auch stets aus "erster Hand" was denn da so in welcher Farbe in unsere kleine Welt plumpst.

Nun gönnen wir uns und Kiwi etwas Ruhe. Die ersten Bilder von den Zwergen gibt es morgen. Bis dahin sind sie sauber und vorzeigefähig. Aber soviel sei schon jetzt verraten, allen 6 geht es super gut.

.

An dieser Stelle schließen wir das TTB (Trächtigkeitstagebuch
und eröffnen das WTB (Wurftagebuch)

13:47 Uhr Hündin Black/White 304g
14:11 Uhr Rüde Chocolate/White w. Tan 409g
14:19 Uhr Hündin Black/White 304g
15:25 Uhr Rüde Black/White 378g
16:37 Uhr Rüde Black/White w. Tan 319g
17:56 Uhr Rüde Chocolate/White 366g

 

 

 


Trächtigkeitstagebuch des K-Wurf

Das Tagebuch wird vorwärts geführt.
Die früheren Einträge sind weiter unten zu finden.


Wir messen nun täglich die Körpertemperatur
und geben die Werte hier in der Tabelle an.

(Wenn die Körpertemperatur um ca. 1 Grad abfällt, deutet es darauf hin,
dass die Geburt in den nächsten 12 bis 24 Stunden einsetzt.)

Temperaturtabelle

Datum Morgens Mittags Abends
01.06.2024 36,7°    
31.05.2024 37,5° 36,8° 36,7°
30.05.2024 37,6° 37,6° 37,5°
29.05.2024 37,6° 37,5° 37,8°
28.05.2024 37,2° 37,5° 37,8°
27.05.2024 37,5° -- 37,7°
26.05.2024 37,8° -- 37,9°
25.05.2024 37,6° -- 37,6°

 

01.06.2024
64.TT

Nachmittags - Update

Nachdem unsere Kiwi einen recht wuseligen Morgen und Vormittag hatte, bequemten sich die Zwerge um 14:11 Uhr zum Ausstieg.


Bisher (Stand 15:46 Uhr) sind 4 Welplinge geboren.
Wir werden weiterberichten...

 


Im Westen...

nichts neues. Kiwis Temperatur ist gestern gefallen, so dass wir schon dachten es wird bald losgehen. Aber ausser das wir alle keine ruhige Nacht hatten und nur stundenweise schlafen konnten ist nichts passiert. Seit 2:00 Uhr hechelt sich Kiwi "ein", aber echte Wehentätigkeiten sind noch nicht feststellbar. Die Fluse trippelt ständig von einem Platz zum anderen, legt sich minutenlang hin und wandert weiter...
Für uns so auch noch nicht bekannt, aber im allgemeinen nichts ungewöhnliches.
Leider müssen wir und Ihr da draußen an den Monitoren weiter... ach, ihr wisst es ja schon...  WARTEN...

31.05.2024
63. TT

Abend - Update...

wir müssen weiter auf unsere kleine Dame warten. Inzwischen sind wir uns relativ sicher, dass es nicht mahr ganz soo lange dauern wird. Ob Kiwi aber schon heute Abend "loslegt", oder sich (und uns) noch die Nacht gönnt... wir wissen es nicht. So können wir nichts weiter tun als... richtig, WARTEN
Wr melden uns...

 



Mittag - Updatetime...

die Temperatur sinkt, oder sollte es doch nur eine Schwankung sein?? Wir werden von jetzt an engmaschiger kontrollieren. Kiwi hat sich gerade noch die Mittagsmahlzeit einverleibt, jedoch deutlich langsamer. Auch haben wir die Ration (vorsorglich) etwas verkleinert. Nun müsen wir wieder das tun was wir bei der ganzen Züchterei so ungern machen wie nur irgendwas. WARTEN....

Comming soon...

 



Gespannt...

müssen wir sehen was der Tag uns bringen wird. Hundebabys??? Kiwi macht so gar keine Anstalten das sich am jetzigen Zustand etwas ändern sollte. Sie liegt schläfrig im ganzen Haus, wechselt öfter die Stellung und auch Räume/Untergründe. Mal liegt sie in Ihrer Schlafbox, (dabei fragen wir uns immer wie sie es noch schafft sich in der Box mit ihrem "Kugelbauch" auch noch umzudrehen, denn Kiwi geht stets vorwärts in die Box und kommt auch vorwärts wieder heraus...) dann findet man sie auf dem harten und kühlen Fliesenboden im Wohnzimmer, oder sie liegt im Wohnzimmer in einer weichen Kudde. Sobald jemand in ihr Blickfeld gerät, kommt sie auch sofort, präsentiert sich (und die Kugel) um sich ein paar Steicheleinheiten abzuholen.
Ja, schmusig ist sie schon immer gewesen, aber in den letzten Tagen wird von ihr deutlich häufiger die Nähe zu uns gesucht. Das lassen wir aber gern zu.
Die 2 gro0en Fellnasen wittern hier natürlich eine Bevorzugung und bringen sich auch stets mit deutlicher Präsenz ein.
(Mona entsinnt sich ihrer Kuscheleinheit die gestern nicht abgeholt werden konnte, und Joy meint: "Bitte vergesst mich nicht, ich brauche doch auch eure warmen Hände an meinem Hals und Rücken...")

Dabei fällt mir immer wieder ein, wie gut (OK, manchmal auch nicht) sich unsere 3 verstehen.
Schon oft wurden wir bei unseren Reisen mit unserem Camper angesprochen ob sich unsere Mädels vertragen. Ich sage dann immer: "Oft gehts für ein paar Tage, dann müssen wir wieder eine Neue kaufen.."
Diese Blicke die ich dabei bekomme... Unbezahlbar....

Aber meistens hören wir von anderen Campinggästen: "Guck' mal, die haben so viele Hunde. Wie lieb die sind."
So auch bei einem unserer letzten Aufenthalte auf einem Campingplatz in der nähe der Lüneburger Heide, auf dem wir mit damals noch mit 5 Hunden waren.
3 Stellplätze weiter stand ein Paar mit 2 Pons und einem recht großen Absperrzaun um den Camper. Jeder der sich dem Stellplatz näherte wurde lautstark von den 2 Pons verbellt. Dann kam jedemal das Herrchen aus dem Stuhl und beendete das Bellen.
Als die 2 Menschen mit ihren Hunden auf einer Gassirunde an unserem Platz vorbei liefen und die beiden 4-Beiner meinten unsere Mädels anzupöbeln, (die sich aber überhaupt nicht angesprochen fühlten) hörte ich wie die Frau sagte: "Sieh mal, die bleiben einfach ruhig liegen." Darauf sagte der Mann nur: "Ja, die sind erzogen..." (Ich konnte mir ein stilles aber sehr breites Grinsen nicht verkneifen...)

So, jetzt ist genug geschrieben, wenden wir uns wieder dem "Tagesgeschäft" zu. Wir WARTEN!!!

Bis später...

30.05.2024
62. TT



30.05.2024 - 19:00 Uhr - Updatetime... 

und wir alle dürfen weiter gespannt sein. Kiwi meinte gerade: "Ich habe Hunger!" und hat in Windeseile die gesamte "normale" Futterration förmlich eingeatmet...
Die Temperatur ist weiter stabil, keine Anzeichen von akut einsetzender Geburt. Im Bauch unserer werdenden Mama rumpelt es schon sehr deutlich. Da Kiwi viel in "stabiler Seitenlage" liegt müssen wir nicht mehr die Hand auflegen um etwas zu spüren, man kann direkt von aussen sehen wie die Bauchdecke in Bewegung ist.
Sicherlich sitzen die Zwerge schon auf gepackten Koffern, aber noch ist das Signal zum Aussteigen nicht gekommen.
So sehen wir zunächst entspannt der nächsten Nacht entgegen.
Kiwi gönnt sich evtl. doch die gesamte Distanz und lässt uns noch etwas warten. (Hach ist das alles Aufregend!!!) Aber leider müsst ihr da draussen an den Monitoren wie auch wir uns noch in Geduld fassen. Raus kommen die Zwerge, das ist sicher. Nun wann????
Aber seid versichert, wir melden uns wieder. Comming soon....

 


 




Guten Morgen...

liebe Leserinnen und Leser unseres Trächtigkeitstagebuch. (Wow, was für ein Wortkonstrukt) Nach einer völlig ruhigen Nacht zeigte Kiwi uns heute morgen sehr deutlich, dass ihr das alles so ziemlich auf den Keks geht. Dieser Rummel, dieses ständige Umhertragen von irgendwelchen Decken, Kisten und Gerätschaften (Dabei räumen wir gerade nur die flauschigen Decken für die erwarteten "Kiwi-Zwerge" ein.) findet sie gerade nicht so doll. Lieber übt sie sich gerade in ihrer Königsdisziplin "im Weg liegen und alles beobachten". Dafür hat sie sich nach der (obligatorischen) Temperaturkontrolle eine volle Frühstücksmahlzeit einverleibt als wenn rein gar nichts wäre. Die Temperatur sagt uns: "Heute wird es wohl eher noch nichts..."

Temperaturkontrolle... wir haben das ein wenig geübt.
Es gibt Menschen, die machen daraus ein Drama, wir haben ein Spiel daraus gemacht. (OK, zugegeben, etwas abgedreht, aber was macht man/frau nicht alles um vielleicht unangenehmes erträglich zu machen?) Wir haben das Kommando "Kiwi, metern" eingeführt. Immer wenn wir das Kommando sagen, kommt Kiwi angedüst (OK, im Moment mehr angerollt...) und stellt sich schon in Position. Nachdem das Thermometer mit einem leisen Piepton das Ende der Messung bekannt gibt, spurtet sie schon zur Terrassentür.
Hier steht die "Super-Duper-Mega-Bombastische-Leckerliebox" für "besondere Belohnungen". Für den "Piepston" gibt es immer ein Leckerbissen (aus Hundesicht...) Hier zeigt sich, dass Kiwi besonders schnell lernt, für alles Neue zu begeistern ist und gelerntes, das verinnerlicht ist, auch nicht wieder vergisst. Eine Eigenschaft die wir an Kiwi besonders lieben. Sie ist stets mit "Feuereifer" bei der Sache. Auf dem Trainingsplatz beim Hooper zeigt sie manchmal ihr überschäumendes Temperament. Dann findet sie Kommandos blöd und kreiert schon mal einen eigenen Parcoursverlauf. Aber sie ist recht schnell "einzufangen" und wartet dann (ganz ungeduldig) auf die richtige Anweisung um dann Wieselflink (besser: Border-Like) einen fehlerfreien Lauf abzuliefern.

Zur Ehrenrettung müssen wir aber auch sagen, dass die beiden älteren Flohtaxis beim Hooper ebenfalls ihr Bestes geben.
Joy, die eine "Top-Therapiehündin" ist, läuft den Parcour in ihrer ruhigen Art zielsicher ab. Dabei erarbeitet sie sich den Lauf oftmals wie von allein und läuft zielsicher zur nächsten Aufgabe.
Mona hingegen versucht sich selbst im Parcour zu überholen. Geduldig wartet sie auf das Startkommando, um dann wie ein Blitz durch den Parcours zu schießen. Dabei sind wir Menschen besonders gefordert. Bei ihr reicht der kleinste Fehler in unserer Körperhaltung oder Bewegung, und Mona "macht ihr eigenes Ding". Mona braucht Anweisungen, die auf die Zehntel-Sekunde stimmen müssen. (Zugegeben, manchmal sind auch wir neben der Spur und ärgern uns dann ein klein wenig. Aber spätestens wenn Mona aus dem Parcour kommt, glückseelig vor uns sitzt, uns anstrahlt, und uns sagen will "Wir sind doch ein tolles Team!", ist der Ärger vorbei und sie wird geknuddelt. Böse Worte gibt es sehr selten. Mein "Bad-Kommando" ist: "Mona, ich mache eine Fellmütze aus Dir!!!")

("Therapie"-Hund) Joy deshalb, da ich (Andreas) beruflich auch mit Menschen zu tun habe, die sich an ihrem Arbeitsplatz nicht wohlfühlen und Probleme loswerden wollen/müssen. Wenn solche Gespräche anstehen habe ich gern (in Absprache) Joy dabei. Sie versteht es alle Menschen um die Kralle zu wickeln, sich streicheln zu lassen und so die (manchmal sehr erregten) Menschen ganz schnell zu beruhigen.
Für ihre besondere Art wird Joy von allen Kolleginnen und Kollegen geliebt.

So, und jetzt schauen wir was der Tag noch alles bringen wird. Bis Bald auf dieser Seite...


 

29.05.2024
61. TT

Eine ruhige Nacht...

liegt hinter uns. Kiwi hat sich nur wenig bewegt und sich den größten Teil der Nacht in ihre Box zurückgezogen.
Heute morgen war sie aber die erste die nach draußen wollte. Aber, am Rand der überdachten Terrasse hat sie bemerkt: "Es regnet!!! ...Öhmmm.... Dann muss ich nicht!!!"
Zwar ist Kiwi alles andere als Wasserscheu, aber Regen der von oben auf Kopf und Rücken tröpfelt den hasst sie.
Es muss schon Bindfäden regnen oder gar prasselnder Regen sein, damit sie auch bei schlechtem Wetter raus geht. Allerdings, wenn die Blase drückt... hilft nix, da muss auch Kiwi raus.

Die Temperaturkontrolle am Morgen brachte uns die Gewissheit das wir auch heute über Tag keine "Kiwi-Zwerge" sehen werden. Allerdings loben auch wir den Tag nicht vor dem Abend. Es bleibt also weiterhin dabei: "Wir warten..."

Dafür haben wir den "Fehler" in der Tabelle behoben und die Reihenfolge der Einträge an das Tagebuch angepasst.

Update am Mittag:
Die Temperatur ist stabil, Kiwi wird es spannend machen. (Vielleicht sollen wir noch Wetten annehmen?)

28.05.2024
60. TT

Fast...

glaubten wir heute früh schon die ersten Anzeichen zu sehen. Kiwi ist sehr unruhig und war in der letzten Nacht des öfteren in der Wurfbox um sich die bereitgelegten Laken zurecht zu zupfen.
Heute Morgen bei der Temperaturmessung zeigte sich dann auch ein niedriger Wert, der sich aber heute Mittag nur als Schwankung zeigte.
Am Vormittag waren wir noch beim letzten Tierarzt-Check vor der Geburt. MIt dem Ergebnis: "Alles ist in bester Ordnung." konnten wir wieder beruhigt nach Hause fahren und machen jetzt ganau das was wir (so überhaupt nicht gut) können: " WARTEN!!"

Wir messen nun 3-mal täglich die Temperatur um den Zeitpunkt nicht zu verpassen.
Also liebe Leser des Tagebuch, bitte weiterhin Daumendrücken, es bleibt spannend...

Auch in der nächsten Nacht erwarten wir keine Zwerge in unserem Haus.
Kiwi macht es wieder einmal spannend...

26.05.2024
58. TT

Nun aber...

...gehts im Tagebuch weiter. Schließlich haben wir es nicht mehr ganz so weit.
Kiwi geht es sehr gut. Der Bauch wird rund und runder, und wenn sie sich entspannt auf die Seite legt, lassen sich einige der kleinen Früchtchen in ihrem Bauch gut ertasten.


Man sieht ihr jetzt auch im Gesicht gut an, dass sie nun bald "Fertig haben" will.
Wir biegen jetzt auch in die "Zielgerade" ein. Errechneter Termin ist zwar erst am kommenden Freitag, aber wir wissen nicht ob Kiwi die "volle Distanz" durchhält.
Wir bleiben gespannt.

 

21.05.2024
52. TT

Sooo lange nichts geschrieben...

...denn wir haben gerade noch 2 größere Bauprojekte rund ums Haus abzuschließen.
Schon lange war es ein Vorhaben unsere überdachte Terrasse am Haus mit einer weiteren Terrasse hinter dem Haus sowie einem Freisitz im Garten zu erweiteren.
Da hierfür etliches an Boden, Sand, Splitt und Steinen bewegt weden musste, ist das Tagebuch völlig nach hinten rausgefallen.
Die Arbeiten sind nun fast abgeschlossen, so dass wir uns wieder dem Wichtigen widmen können.

11.05.2024
41. TT


Bob der Baumeister...

... war bei uns. Wir haben unseren Essbereich kurzerhand zum Welpenzimmer umgestaltet.
Dazu gibt es ein "Vorher" und "Nachher"

   

Da wir an diesem Wochenende unseren Enkel mit seiner Labrador-Hündin "Minnie" zu Besuch haben, wurde die Box auch schon ausgiebig inspiziert.



Zwar brauchen wir die Box noch nicht sofort, aber jetzt können sich Kiwi und die anderen Fellnasen, schon an den Anblick gewöhnen.
Den Boden im "Welpenzimmer" haben wir mit PVC abgedeckt, damit die Fliesen, und besonders die Fugen, keinen Schaden nehmen wenn später die "Miniterroristen" darauf herumwuseln.

Später, wenn die Zwerge da sind, zieht der Esstisch noch einmal um, so dass der gesamte hintere Bereich unseres Wohnzimmers zum Welpenzimmer wird.
Aber dazu später mehr.

 

09.05.2024
39. TT

Besuchstag!!

Heute war unsere Freundin Gudrun in Begleitung einer guten Bekannten
mit ihrer Border-Collie Hündin "Chilli" bei uns.
Es war eine sehr schöner und zugleich kurzweiliger Nachmittag.
Allerdings auch mega anstengend für unsere Hunde.
Der Grund.... ganz einfach, bis zum kommenden Sonntag
ist auch unser Enkel "Finn" mit seiner Labradorhündin "Minnie" bei uns.

So hatten wir heute 5 Hunde bei uns.

Kiwi zeigte irgendwann das es einfach "Gut" ist und wäre fast unter dem Tisch eingeschlafen...

 

Kiwi geht es sehr gut.
Der Bauchumfang ist inzwischen auf 62cm angewachsen,
und sie hat deutlich ihre Tallie "verloren"

Sie ist längst nicht mehr so schnell unterwegs und nimmt sich immer wieder zurück.
Hunger hat sie inzwschen dauerhaft. Sie futtert ihre Rationen weg als gäbe es kein Morgen.
Sie hat aber auch einiges im Bauch zu ernähren. Zwar wissen wir nicht wie viele "Mitesser"
im Bauch sind, aber der Energiebedarf der trächtigen Hündin ist schon enorm.


Die Föten sehen nun aus wie Hunde. Die Ausbildung der Organe ist abgeschlossen. Kopf und Rumpf sind unterscheidbar.
Das Geschlecht ist bestimmbar. Die Fellfarbe beginnt sich zu entwickeln. Der Herzschlag der Föten ist per Stetoskop hörbar.
Die Zitzen der Hündin werden dunkler und schwellen an.

03.05.2024
33. TT

Heute gehen wir Shoppen!

Da wir nun wissen das wir (hoffentlich) bald Zwerge ins Haus bekommen,
werden wir uns einen Bodenbelag aus PVC zulegen.
Es hat sich bewährt auf den Fliesen in unserem Wohnzimmer
(in dem Teil auf dem die Zwerge wohnen werden) einen wasserdichten Belag auszulegen.
Wir haben etwas Sorge, dass auslaufendes "Welpen-Pipi"
in die Fugen sickert und unschöne Spuren hinterlässt.
Also fahren wir los um uns ein schönes Muster auszusuchen.
Mal schauen was es in diesem Jahr wird...
(Wir entsorgen nach jedem Wurf den Bodenbelag, weil der nach
intensiver Nutzung durch die Zwerge "fertig" ist und nicht wieder verwendet werden kann.)

29.04.2024

Endlich.., wir konnten heute in der Tierarztpraxis "Kleintierwohl" von Meral Steinberg im Ultraschall kleine "Früchte" sehen.
Somit ist bestätigt, Kiwi ist trächtig.



Jetzt müssen sie nur noch wachsen, damit sie (hoffentlich gesund) Ende Mai zur Welt kommen.
Ok, schon wieder beginnt das allseits beliebte "Warten".

In den letzten Tagen hatten wir schon beobachtet, dass Kiwis Zitzen anschwellen, der Bauch sich strafft und Kiwi irgendwie langsamer geworden ist.
Letzteres ist nicht unbedingt zum Nachteil, denn Kiwi ist von Hause aus sehr lebhaft, aber stets aufmerksam um nicht den Aufruf zum Spaziergang oder Training zu verpassen.
Oder wenn wir 2-Beiner uns Schuhe anziehen, wird genau beobachtet welches Paar Schuhe wir aus dem Schrank nehmen...
es könnte ja sein, dass die Hunde mitkommen dürfen.

In der letzten Woche wurden bereits die Augen und die Nervenstränge im Rückenmark gebildet.
Auch die Organbildung hat bereits begonnen.
Auf dem (leider sehr kurzen) Video ist auch schon die Herzfunktion zu erkennen.

17.04.2024
Nun ist es schon wieder 18 Tage her das wir bei Furby waren. Noch gibt es nicht viel Neues zu berichten.
Kiwi's Fell ist wieder seidig weich, und sie sucht ständig unsere Nähe um ein paar Kuscheleinheiten zu bekommen.
Wenn es ums Fressen geht ist sie die erste die am Napf sitzt.
Alles Anzeichen, die wir an ihr schon einmal beobachten durften... (Oder wollen wir das nur so sehen??)
Es hilft alles nichts, wir müssen weiter WARTEN...


Wäre sie trächtig, würden sich in dieser Woche die Eizellen auf dem Weg in die Gebärmutter zu Blastozyten entwickeln...

 
31.03.
&
02.04
2024

(Furby von der Blitzeiche) & "Kiwi" (Beauly Firth every Beat of my Heart) haben sich getraut.

 

Nun hoffen wir, dass dieses Treffen fruchtbar ist und wir ganz Bald wieder "Kistenbewohner" haben werden.